Ponedeljek, 27. Maj. 2024

Einer der weltweit führenden Kardiologen hat im US-Parlament eine brisante Aussage gemacht, in der er die verheerenden Nebenwirkungen der Covid mRNA-Impfkampagne offenlegt. Der Kardiologe Dr. Peter McCullough war einer von mehreren führenden Experten, darunter Dr. Ryan Cole und Dr. Kirk Milhoan, die am Freitag voriger Woche bei einer Anhörung im US-Kongress aussagten.

Es vergeht praktisch kein Tag, an dem nicht neue und verheerende Auswirkungen der Impfkampagne und insbesondere durch die mRNA-Gentechnik bekannt werden. Kürzlich habe ich über eine Studie berichtet, bei der gravierende Beeinträchtigungen der biologischen Wachstumsfaktoren (WNT, BDF, mTOR und andere Wachstumsfaktoren sowie der Genexpression) durch die mRNA bei Laborratten festgestellt wurden. Diese Vorgänge funktionieren bei allen Säugetieren und bei Menschen gleich, unterscheiden sich vor allem im zeitlichen Verlauf.

Die Herzprobleme wie Myocarditis, Pericarditis, die Beeinträchtigung der elastischen Fasern, die für die Festigkeit von Aorta und anderen Blutgefäßen verantwortlich sind, sind relativ gut aufgeklärt. Einiges davon habe ich mit dem Pathologen Prof. Walter Lang in diesem Video besprochen.

Die Anhörung vor dem US-Kongress wurde von der republikanischen Abgeordneten Marjorie Taylor Greene (R-GA) einberufen und sollte die von den Injektionen ausgehenden Risiken für die öffentliche Gesundheit untersuchen. McCullough legte in seinen einleitenden Ausführungen ein eindrucksvolles Zeugnis ab und berichtete von zahlreichen Komplikationen, die er bei geimpften Patienten festgestellt hat.

Gestern habe ich Patienten gesehen, die nach der Impfung zwei Meter lange Blutgerinnsel in den Beinen hatten”, sagte McCullough aus. Er sagte, dass die Injektion des genetischen Codes für das tödliche Spike-Protein “der gefährlichste Vorschlag ist, den unsere Regierungsbehörden unserem Land je unterbreiten konnten.

Der Top-Experte warnte, dass das Spike-Protein der öffentlichen Gesundheit großen Schaden zufügt. “Das Spike-Protein findet sich in Blutgerinnseln, den größten Blutgerinnseln, die wir je in der klinischen Medizin gesehen haben.

Außerdem schilderte McCullough eine beunruhigende Beobachtung, die er bei Patienten in seiner klinischen Praxis macht. Er erwähnte, dass er vor COVID-19 in seiner gesamten Laufbahn nur zwei Fälle von Myokarditis gesehen habe. Seit Beginn der Impfkampagne sind die Fälle von Myokarditis unter den Geimpften sprunghaft ansteigen.

Jetzt sehe ich täglich Myokarditis“, sagte McCullough.

McCullough sagte aus, dass die zunehmenden Fälle von Herzschäden, Blutgerinnseln und Schlaganfällen, die er beobachtet, eine direkte Folge der Injektionen sind.

Die Covid-19-Impfstoffe sollten vom Markt genommen werden“, erklärte McCullough. “Sie sind für den menschlichen Gebrauch nicht sicher.

McCullough fuhr fort, indem er die neuesten Daten über die durch die Covid-mRNA-Spritzen verursachten Verletzungen mitteilte:

„Das Spike-Protein, das inzwischen in 3.400 von Fachleuten begutachteten Veröffentlichungen zu finden ist und weiter wächst, verursacht nachweislich Herzschäden und Myokarditis.”

„Im Vereinigten Königreich und in Australien gibt es jetzt sogar Richtlinien für die Diagnose und Behandlung von Myokarditis durch Impfstoffe. Das zeigt, wie verbreitet diese Krankheit ist.”

“Sie beschleunigt atherosklerotische Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verursacht enorme Schwankungen des Blutdrucks und der Herzfrequenz und wird als posteriores posturales Tachykardiesyndrom (POTS) bezeichnet.

Verursacht neurologische Schäden, Schlaganfälle, ischämische und hämorrhagische Lähmungssyndrome, einschließlich Guillain-Barre-Syndrom, Small-Fiber-Neuropathie, Ohrgeräusche.

Es verursacht Blutgerinnsel.”

Wir wissen schon seit 2020, dass sich die mRNA vor allem in den Blutgefäßen festsetzt, da sie zunächst durch das Lymphsystem und Blut durch den Körper transportiert wird.  Dringen die Spike-Proteine in die Zellen der Wand von Blutgefäßen ein, so werden sie dort vom Immunsystem vernichtet, sobald es erkennt, dass sie Körperfremdes produzieren. Und das sind kleine Verletzungen in den Blutgefäßen, die eben zu Blutgerinnseln führen können.

“Das Spike-Protein kommt in Blutgerinnseln vor, und zwar in den größten Blutgerinnseln, die wir in der klinischen Medizin je gesehen haben.

Normalerweise ist ein Blutgerinnsel, das jemand nach einer Hüftoperation oder im Flugzeug bekommt, etwa einen Zentimeter groß. In meiner Praxis ist das keine Seltenheit, gestern habe ich Patienten gesehen, die nach der Impfung Blutgerinnsel von 15cm, 17cm oder 2ft in ihren Beinen hatten.”

In der Zwischenzeit beharren WHO, EU, Gesundheitsbehörden nationale Impfgremien, Pharmaunternehmen und ihre Verbündeten in den Medien weiterhin darauf, dass die Impfungen für die Öffentlichkeit sicher sind.

Doch nicht mehr jeder glaubt an diese Behauptung. Laut einer neuen Umfrage sind 53 % der amerikanischen Erwachsenen der Meinung, dass die COVID-19-“Impfstoffe” eine beträchtliche Anzahl ungeklärter Todesfälle verursacht haben.

Die gesamte Anhörung kann hier angesehen werden:

Original Content Link:

https://tkp.at/2024/01/16/top-kardiologe-peter-mccullough-herzversagen-nimmt-zu-bei-geimpften/